Sidebar
Menu

Merligen-Sichel


Eine der Sperren entlang der rechten Thunerseeseite von 1940/44 der 3. Division gemäss Operationsbefehl Nr. 12, später Nr. 13. Bei Merligen befand sich, von Thun her gezählt, die fünfte von total sechs Sperren. Um vor Nebenaktionen aus dem Napfgebiet geschützt zu sein, entstanden in der gleichen Zeit Anlagen auf den nördlich gelegenen Übergängen ins Thunerseebecken; zB die Sichel zwischen Sigriswilergrat und Sieben Hengste. Während des Kalten Krieges der R Br 21, nachher dem Fest Rgt 3 zugeteilt. 2002 deklassifiziert.

Merligen-0000

Merligen-0001

Merligen-0002

Merligen-0003

Merligen-0004

Merligen-0005

Merligen-0006